News Detail

DSV Vereinspreis - Gewinner 2019 ist der Skiclub Mitterskirchen!

Der DSV, die SIS, DSV aktiv und Viessmann gratulieren den Gewinnern ganz herzlich.

© DSV; Die geehrten Vereine bei der offiziellen Preisverleihung in Garmisch-Partenkirchen am 09.02.2020

Bericht auf der DSV-Homepage

 

SC Mitterskirchen ist die beste Skischule Deutschlands 2019

Riesen Freude in der Rottaler Gemeinde: Der Deutsche Skiverband (DSV) hat die DSV-Skischule des ESV Mitterskirchen mit seinem zukunftsträchtigen Konzept zur „DSV-Skischule des Jahres“ gekürt.

Mitterskirchen – Der Skiclub Mitterskirchen erhält eine Riesen-Ehre: Der Deutsche Skiverband (DSV), die Stiftung Sicherheit im Skisport und DSV aktiv haben die Skischule des ESV Mitterskirchen Sparte Ski zur „DSV-Skischule des Jahres“ gekürt. Für den Rottaler-Skiverein ist dies eine enorme Auszeichnung und Anerkennung der Arbeit, die vollständig von Ehrenamtlichen geleistet wird. Zudem erhält der Verein neben der Auszeichnung ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro. Dies ist aber nur

Der Preis wird vom Verband mit dem Partner für „kreative und innovative Skischulkonzepte zur Gewinnung und/ oder Bindung von Mitgliedern“ verliehen.

Die DSV-Skischulen „leisten einen wertvollen Beitrag, um den Schneesport in Deutschland zu fördern“ so der Deutsche Skiverband in der Ausschreibung.

Eine offizielle Begründung, warum ausgerechnet Mitterskirchen diese ehrenvolle Auszeichnung erhält, hat der Verein noch nicht erhalten. Aber der DSV lies in der Mitteilung der Auszeichnung durchblicken, dass die Entscheidung kriterienorientiert fiel und Konzepte der nachhaltigen Integration der Skikursteilnehmerinnen und -teilnehmer in den Verein wichtig sind. Das zukunftsweisende Konzept der DSV Skischule ESV Mitterskirchen mit seinem ganzjährigen On/Off-Snow-Programm „Mitterskirchen geht in die Zukunft“ war hierbei überzeugend. Aus dem Ganzjahrprogramm werden auch einige Punkte auf der DSV-Homepage angeben, welche wohl eine Rolle gespielt haben.

Die nachhaltige Gewinnung von Mitgliedern zählt zum Erfolg in Mitterskirchen. Seit Jahren bietet man neben Kinderskikursen auch ständig wachsende Erwachsenenskikurse an. Selbst Senioren sind gerne gesehen und mit Freude dabei. Zudem überzeugt in Mitterskirchen das Ganzjahresprogramm. Die neue ESV-Mehrzweckhalle hat das Programm 2019 entsprechend erweitert. Diese Programme zeichnete bereits 2014 der BSV als Gesundheitsstützpunkt aus. Seit 2018 ist man DSV-Talentpunkt – gemeinsam mit SC Wurmannsquick. Jetzt kommt die Auszeichnung als DSV-Skischule des Jahres 2019 obendrauf. Über Sommerprogramme und Skigymnastik, sowie seit neuestem auch Klettern und Bouldern finden selbstverständlich auch die wöchentlichen Skifahrten mit dem Bus deutlichen Anklang.

Die Busfahrten sind für den Skiclub auch ein sehr wichtiger Umweltaspekt. Um dies aufrecht zu erhalten braucht der Skiclub aber auch einen hochqualifizierten Skikurs. Hierzu benötigt man ein entsprechendes Skilehrer-Team. Auf dieses ist man in Mitterskirchen besonders stolz. Die Skilehrer sind perfekt ausgebildet und werden jährlich intern geschult. Nur so kann das hohe Niveau angeboten werden.

Besonders wichtig ist dem Verein, die Kosten möglichst gering zu halten. Der Mitgliedsbeitrag (18 Euro Erwachsene, 13 Euro für Kinder und Jugendliche und 38 Euro Familien) bedeutet den geringsten aller Sparten im ESV. Durch die niedrigen Mitgliedsbeiträge, die günstigen Busfahrpreise (Mitglieder: 10 Euro  Erwachsene, 7 Euro Kinder, 23 Euro Familien) und die Liftkarten mit Busgruppenpreise (je nach Gebiet 9 bis 12 Euro unter Einzelticketpreis) kann der finanzielle Aufwand einigermaßen im Rahmen und der Sport vor allem für Familien attraktiv gestaltet werden. Der Skisport ist vor allem als Familie aufgrund der gemeinsamen Ausübung interessant. Daher steht die Familienfreundlichkeit im Verein auch ganz weit oben auf der Agenda. Dies zeigt sich auch bei den vielen familienfreundlichen Fahrten, wie der betreuten Fahrt, den Jugend- und Familienskitagen, der Familienfahrt, der Familienwertung bei der Vereinsmeisterschaft und vieles mehr. Auch der Geschwisterrabatt bei den Skikursen wird dankend angenommen.

Für den Verein ist eine Weiterentwicklung und Aktualisierung der Homepage mit Online-Anmeldung sowie die Nutzung von Social-Media-Kanälen wichtig. Eine moderne Art des Skiflohmarkts wurde 2019 mit dem Nachtflohmarkt ins Leben gerufen. Die Abwicklung des Rottaler-Junior-Cups und die Kooperation mit anderen Vereinen, insbesondere dem Stützpunktpartner SC Wurmannsquick sind fester Bestandteil des Vereins.

Seit 35 Jahren gibt es den Skiclub. Zuerst steckte der erste Vorstand Alois Geier viel Herzblut mit seinen Vorstandschaftsmannschaften in den Verein. Der Verein ist Alois, der heuer seinen 70. Geburtstag feierte und dem der Verein hiermit noch einmal gratulieren möchte, sehr dankbar. Ohne ihn und seine Teams hätte es den Skiclub in Mitterskirchen und den jetzigen Erfolg wohl nie gegeben. Auch Peter Schachtner, der den Verein seit über zwei Jahrzehnten führt trägt mit seinen Mannschaften stets zum Erfolg bei.

Für den Skiclub Mitterskirchen ist selbstverständlich, dass die Auszeichnung das Engagements jedes Vereinsmitglieds würdigt. Ohne die Mitglieder und Ehrenamtlichen, insbesondere der Vorstandschaften und Skilehrer, wäre der Erfolg nicht möglich gewesen: Egal ob bei Vereinsveranstaltungen, wie Rennteamtrainings, Kinderbetreuung bei Rennen oder Rennausrichtung, Skikursen sowie (betreuten) Fahrten, sie treiben die Vereinsentwicklung voran. Alle leisten hervorragende Arbeit. Selbstverständlich ist auch die Mithilfe bei ESV- und Gemeinde-Veranstaltung, etwa beim Törggelen, beim Weihnachtsmarkt und beim diesjährigen Bau der Multifunktionshalle.

Noch hat man in Mitterskirchen noch keine genaue Begründung für die Ernennung zur Skischule des Jahres. Diese wird der Verein spätestens bei der offiziellen Preisverleihung erfahren. Stattfinden wird diese im Rahmen einer noch unbekannten Weltcup-Veranstaltung. Beim Skiclub freut man sich zielunabhängig schon auf die Fahrt dorthin. Dürfte ein spaßiger Ausflug für die Abordnung werden.

 

Dank gilt auch den Skilehrerinnen und Skilehrern, die die Auszeichnung mit Ihrer hervorragenden Arbeit erst ermöglichten.

Dank gilt auch den Skilehrerinnen und Skilehrern, die die Auszeichnung mit Ihrer hervorragenden Arbeit erst ermöglichten.

Zurück

Close Window